Zurück zur Übersicht

22.01.2019

50 Millionen Euro Strafe für Google

Diese Nachricht verbreitete sich wie ein Lauffeuer in den Medien: Google wird wegen Verstößen gegen die DSGVO von der französischen Aufsichtsbehörde CNIL zu einer Strafe von 50 Millionen Euro verurteilt.

Anlass der vorausgegangenen Beschwerde war angeblich die nicht verordnungskonforme Information über die Nutzung personenbezogener Daten sowie fehlende Nachweise über die Einwilligung zur Nutzung von personenbezogenen Daten zu Werbezwecken. Weiterhin wurde der Umgang von Google mit der Transparenz, der Zweckbindung und dem Widerspruchsrecht kritisiert.



Zurück zur Übersicht